Marc Marée - Der Nackte auf Wagen 10

Inhalt:

Schonungslos wird Marc Marrées Rock - und Popsänger-Karriere mit allen Höhen und Tiefen dargestellt. Loveparade, Rock am Ring, Ralf Siegel, Fernsehauftritte (zum Beispiel bei Stefan Raab), Sexparties, Heirat, Scheidung. Der Leser taucht auch in seine Gedankenwelt ein, die manchmal sogar philosophische Ansätze hat.
Spannend auch für diejenigen, die Marc noch nicht kennen oder sich gar nicht für Popmusik interessieren.
Freigegeben ab 14 Jahre.

Kritiken:

"Ich habe endlich das Buch gelesen und fand`s gut/lustig/spannend.
Der Schreibstil erinnerte mich an meinen Lieblingsautor 'Philippe Djian,
z.B.'Betty Blue').
Wann gibt es die Fortsetzung?"
Gisela R. Viersen

In diesem Buch erfährt frau alles, was sie über Männer wissen sollte! Mehr als in den meisten Ratgebern und Sachbüchern!“ Yahoo-Bewertung

Der Popstar Marc Marée wird sehr intim beschrieben. Glücklicherweise werden nicht nur die positiven Charaktereigenschaften dargestellt, sondern auch seine Schwächen. Das macht diese Roman - Biographie so ehrlich und spannend.
Zuerst hat der Leser den Eindruck, einzelne willkürliche Episoden werden aneinandergereiht, wie Fäden in einer Nähkiste. Ehe man sich aber versieht, sind aus den Fäden ein Spinnennetz geworden, aus dem man sich nicht mehr befreien kann. Die Episoden verknüpfen sich zu einer dichten Handlung und der Leser kann sich nur befreien, indem er das Buch in einem Zuge ausliest
.“ Unikuum

„Interessant ist der sehr direkte, klare Schreibstil, der einem manchmal den Atem verschlägt.“ Schwiegermutter des Autors.

Dieser Marc Marée ist ein ausgemachter Spinner. Entweder führt er stundenlange Monologe über Aliens, die als Schmetterlinge in seinem Garten landen, Chinesen, die Sandburgen bauen oder wie man Transvestiten entlarvt, ob Männer Schnurrbärte tragen sollten oder was gewölbte weibliche Oberschenkel verraten. Oder er organisiert irgendwelche sinnlose Aktionen. Ich habe das Buch nur deshalb zu Ende gelesen, um zu sehen, ob seine Spinnereien noch steigerungsfähig sind.“ ein zufälliger Vorableser

„ . . . selten habe ich ein Buch gelesen, dass so viel menschliche Wärme ausstrahlt!“ Borbecker Kurier

"Endlich mal keine Enthüllungsgeschichten für die dumpfe Masse, sondern ein Mensch wie du und ich, der um seinen Platz im Leben kämpft."
Ulla Steffen, Mayersche Buchhandlung.

weitere Zeitungskritiken

Leseproben

Autor: Klaus Wittelsbach

Verlag: amicus

 

Ich interessiere mich für Marcs NEWSLETTER